Tracking-Systeme & Datenschutz

Zeitgemäßes Marketing lebt von der Aktivierung der Daten aus der Webanalyse. Seit Umsetzung der DSGVO und zunehmender Einschränkung der Cookie-Nutzbarkeit herrscht viel Unsicherheit, welche Tracking-Systeme noch verwendet werden dürfen. Nur wenige Anbieter am Markt können die Anforderungen für ein konkurrenzfähiges datadriven Marketing erfüllen. Eine zukunftssichere Marketing-Datenstrategie braucht kanalübergreifende Systeme, die Rohdaten in Echtzeit liefern und automatisiert aktivieren.  Datenschutzkonformes Tracking von Userdaten ist ein heikles Thema. In diesem Blogartikel zeigen wir Ihnen, wie Sie mit ein paar einfachen Schritten und Entscheidungen eine zukunftssichere Marketing-Datenstrategie etablieren und räumen mit gängigen Mythen auf.

Flugzeuge ohne Flügel sind sicherer! Sie können aber auch nicht fliegen…

Oder: Warum scheinbar Datenschutz-garantierende Tracking-Systeme keine Lösung für datengetriebenes Marketing 2021 bieten

Tracking Systeme und Datenschutz
SchiDD / CC BY-SA 4.0 / https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0 / via Wikimedia Commons
Oft hören wir die Frage: Ist Matomo (oder Piwik oder irgendein anderer Inhouse/Serverside EU Anbieter) eine geeignete Alternative zu einem Enterprise Analytics/AdTech/Martech System? Oder gar besser?

Getrieben wird der Entscheidungsprozess von folgenden Influencern:

  1. Extern: Marketing-Versprechen (und oftmals starker Sales-Push) solcher Anbieter, dass nur sie EU-konformen Datenschutz gewährleisten. Oft werden hier Fachtermini wild vermischt, sodass sie den Eindruck vermitteln, tatsächlich alternativenlos zu sein…
  2. Intern: Aus mangelndem Wissen zu Technologie und einhergehender juristischer Einschätzung konservative “better safe than sorry”-Einschätzungen. Dazu später mehr…

Was brauchen Sie in Wirklichkeit?

Kanalübergreifende Systeme, die Rohdaten in Echtzeit liefern UND auch automatisiert aktivieren – und sicher keinen weiteren Daten-Silo in Form eines Tracking- oder Analyse-Systems!

Datadriven Marketing lebt nicht von der alten “Webanalyse”-Vorstellung, in der mit Reports, Dashboards und hoffentlich hilfreichen Segmentierungen Insights geliefert werden – aber damit auch das Ende der Fahnenstange erreicht ist.

Warum das alles mit diesen Systemen nicht möglich ist, erklären wir gerne persönlich im Detail
Was Unternehmen im Zeitalter der Digitalisierung und programmatischem Marketing brauchen, ist die Aktivierung von Rohdaten in Echtzeit, kanalübergreifend!

Personalisierung, Kampagnensteuerung, Attributionsmodellierung

Die Zeiten, wo isolierte Betrachtungen von Analysen (ein paar Tage später…), Setup und Steuerung von Kampagnen in gekapselten Systemen ohne Data Ownership und Rohdatenzugriff in Echtzeit, ohne Speicherung und Anreicherung durch eigene 1st Party Daten (zB aus dem CRM System) im eigenen Marketing-Data-Warehouse und ohne die Nutzung von Machine Learning auf diesen Datenschätzen in Echtzeit zur Personalisierung, Prediction und Clustering genutzt werden, sind vorbei. Zumindest wenn Sie konkurrenzfähig sein wollen!

Nicht zuletzt durch die bevorstehende Post-Cookie Ära ist eine zukunftssichere Strategie überlebenswichtig – zumindest erfolgsrelevant.

Und der Datenschutz?

In meinen Augen war die Einführung der DSGVO mühsam – aber wichtig! Sie hat Augen geöffnet (Awareness) und klare Regeln (eine Guideline) geschaffen. Leider hat sie auch Angst und Panik ausgelöst: “jetzt ist alles verboten oder es drohen hohe Strafen” – das ist mitnichten der Fall!

Für eine konforme Implementierung sind diese Faktoren wesentlich:

  • belastbare Auftragsdatenverarbeitungsverträge (DPAs)
  • Einholung der Zustimmung der Nutzer inkl. professionellem Consent-Management
  • Saubere Konzepte inkl. Sicherheitsmaßnahmen: Use-Cases inkl. Folgenabschätzung, Dokumentation und Datenschutz-Audits

Neue Herausforderungen bringen aber auch neue Lösungen: So sind jetzt in sogenannten Data Clean Rooms auch Daten von Werbesystemen wie Google (inkl. aller Google User Attribute) datenschutzkonform mit den eigenen Daten verschränkbar. Damit können nicht nur Auswertungen gemacht, sondern besonders wertvolle Zielgruppen für Targeting und Personalisierung generiert werden (die natürlich automatisch die Kampagnen optimieren).

Better safe than sorry UND erfolgreich

Im Sinne einer ordentlichen Geschäftsführung müssen Sie natürlich den sicheren Weg gehen, aber das schließt eine zukunftssichere Marketing-Datenstrategie nicht aus. Mit leistungsfähigen Enterprise-Systemen, gewissenhafter Datenschutz-Umsetzung, soliden Konzepten und Prozessen können Sie in Echtzeit eine optimale User-Experience gewährleisten und damit im Wettbewerb die Nase vorne haben. Compliant und mit Data Ownership!

 

Systemlandscape 2019
Systemlandscape 2019

Wenn Sie sich für dieses Thema interessieren und/oder Unterstützung von branchenführenden ExpertInnen suchen, würden wir uns sehr freuen, Sie entsprechend Ihren spezifischen Anforderungen zu beraten! Sie können uns per E-Mail erreichen: kontakt@e-dialog.at

Hinterlassen Sie einen Kommentar: